Tandemsprung - Ablauf

Den Traum vom Fliegen einmal erleben!

10000 Personen und mehr sind in den vergangenen 20 Jahren durch das Sprungzentrum auf dem Flugplatz Mainbullau in den Genuss des freien Falls gekommen.

Viele von Ihnen kommen auch nach Jahren wieder, um Ihren Menschheitstraum vom Fliegen noch einmal zu erleben. Jeder Passagier bekommt eine Sprungeinweisung, die wir entweder in einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten oder auch als Einzelgespräch vor dem Besteigen des Flugzeuges durchführen. Aber auch später, während des ca. 20 minütigen Steigfluges über dem herrlichen Odenwald kann noch die ein oder andere Frage geklärt werden.

Vor dem Anlegen des speziellen Passagiergurtzeuges wird ein Sprungoverall und eine Sprungbrille - auch für Brillenträger bereitgestellt. Bequeme Kleidung, die unter dem Overall getragen werden kann und ein paar Sportschuhe (keine Wanderstiefel mit Haken) genügen für den Sprung. Im Absetzflugzeug hockt man mit den Springern auf dem leicht gepolsterten Boden. Je nach Typ des Flugzeuges gelangt man mit wenigen Schritten in aufrechter Position oder auf Knien zur Tür, wo die Motoren- und Windgeräusche warten. Dieser Wind wird es nun, der dem Tandempaar das Gefühl des Fliegens vermittelt. Ein Fallen ins Bodenlose ist es nicht, sondern ein weiches Luftpolster gibt dem Springer die Gelegenheit mit Armen, Beinen und dem ganzen Körper Flugbewegungen um die eigene Achse oder in eine andere Richtung durchzuführen.

Aus einer Absprunghöhe von 3000 bis 4000 Meter über NN beträgt die Freifallzeit zwischen 35 und 55 Sekunden - eine lange Zeit, um sich an der ursprünglichsten Variante des menschlichen Fliegens zu erfreuen.

Nach einer üblicherweise sanften Öffnung des Fallschirmes in ca. 1400 Meter über dem Landegebiet gleitet man nochmals ca. 4 Minuten sanft zum Boden. In dieser Phase lassen sich in Absprache mit dem Sprunglehrer Steuerbewegungen in alle Richtungen oder auch Vollkreise ausführen. Gelandet wird dann je nach Wind und Bodenbeschaffenheit bei einer leichten Vorwärtsfahrt entweder stehend oder mit angehockten Beinen auf dem Allerwertesten.

Die mitgereisten Zuschauer können aus nächster Nähe das Lächeln der Passagiere bewundern und gerne Fotos machen. Als Erinnerung erhält jeder Passagier von unserer Crew eine Erinnerungsurkunde - denn einen Tandemsprung macht nicht jeder, obwohl "fast" jeder dies machen kann und sollte.

Bist Du dabei?